Sie haben Probleme mit Tauben, Madern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! 

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Spinnenbekämpfung für Privatkunden

Eine Spinnenbekämpfung für Privatkunden ist nur unter bestimmten Umständen sinnvoll. Einzeln auftretende Hauswinkelspinnen rechtfertigen weder den Aufwand noch die Kosten für eine professionelle Bekämpfung. Zudem sind die entsprechenden Maßnahmen gegen Hauswinkelspinnen nicht besonders nachhaltig oder effektiv. Das liegt zum einen daran, dass sich Hauswinkelspinnen nicht massenartig ausbreiten und somit meist nur einzelne Exemplare auftreten. Und zum anderen werden neue Spinnentiere, trotz der Maßnahmen, stets den Weg in die Wohnung oder ins Haus finden.

Maßnahmen gegen Spinnen

Sinnvolle Maßnahmen hingegen sind das Verschließen von sämtlichen Ritzen, Spalten oder Rissen in Wänden, Fassaden und ähnlichem. Unter Türen können beispielsweise sogenannte Streifenbürsten angebracht werden. Gerade bei Kellertüren, die unten und an den Seiten häufig nicht dicht abschließen, ist diese Methode sehr sinnvoll. Dadurch wird nicht nur eine Vielzahl an Spinnen abgehalten, sondern auch andere Schädlinge wie Ameisen, Käfer uvm.

Ein weiteres Mittel gegen Spinnen im Haus sind Spinnenfänger oder auch Spider-Catcher. Gerade für Menschen, die Angst vor Spinnen haben, sind diese Tools sehr hilfreich. Im Prinzip sind es Greifarme, die es ermöglichen Spinnen auf größere Entfernung aufzusammeln und lebendig ins Freie zu transportieren. Die Greifarme bestehen aus einer langen Stange an deren Ende Borsten befestigt sind, die per Knopfdruck eine Greifbewegung durchführen.

Heckenlauer- und Mauerspinne bekämpfen

Bei einer massenhaften Ansammlung von Heckenlauer- oder Mauerspinnen kann eine professionelle Bekämpfung allerdings durchaus sinnvoll sein. Durch den Befall von Wänden und Fassaden entstehen unschöne, schimmelartige Flecken und Verunreinigungen. Unter bestimmten Bedingungen können Eier auf benachbarte Gebäude transportiert werden und der Befall sich weiter ausbreiten. Die Folge sind fortschreitende Verwitterungen und optimale Voraussetzungen für weitere Schädlingsbefälle.

Eine professionelle Bekämpfung wird in der Regel mit einem speziellen Sprühverfahren und einer gründlichen Reinigung, sowie Desinfektion durchgeführt. Des Weiteren empfehlen wir zur Prävention vor einem erneuten Befall den Anstrich der Hauswand mit einer gedämpften Farbe.