Schnelle und diskrete Hilfe: 02352 / 310 85

Rufen Sie uns kostenlos an: 08000 / 333 455

Schreiben Sie uns eine E-Mail: zydek@posteo.de

Zydek Schädlinge im Überblick
Schädlingsbekämpfung mit ACE Zydek

Sie haben Probleme mit Tauben, Mardern oder anderen Schädlingen? Wir helfen!

Folgen einer Mäuseplage im Haus

Mäuse sind Gesundheits- und Hygieneschädlinge und können neben physischen und psychischen auch erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Haben Sie einen Mäusebefall in Ihrem Haus erkannt, sollten Sie also umgehend handeln und eine Mäusebekämpfung beauftragen.

Krankheiten die von Mäusen übertragen werden

Mäuse übertragen eine Reihe von nicht unerheblichen Krankheiten, die Sie und Ihre Familie bei einem Befall gefährden. Hauptübertragungsweg ist der Kontakt mit Mäusekot. Dabei reicht es aus, dass der Kot, den die Mäuse absetzen mit Oberflächen, Vorräten oder Lebensmitteln in Kontakt kommt. In dem Mäusekot befinden sich Viren und Bakterien, die über Kontakt oder über die Atemwege zu schweren Krankheiten führen können. Bei einem Mäusebefall sollten Sie uns umgehend informieren. Wir beraten Sie gerne.

Vorratsschäden

Folgen einer Mäuseplage

Lebensmittel, die offen gelagert werden oder Großgebinde, wie Sackware, sind für Mäuse ideale Nahrungsquellen. Sie knabbern sich durch dünne Papiertüten oder Kunststoffverpackungen und haben so schnell Zugang zu den Lebensmitteln. Die betroffenen Lebensmittel sollten aufgrund der hohen Infektionsgefahr mit Krankheiten, umgehend vernichtet werden. Werden Lebensmittel offen gelagert, sollten sämtliche Vorräte vernichtet werden, die sich in dem befallenen Raum befinden. Was im privaten Raum meist ärgerlich ist, kann in Gastronomiebetrieben oder Lebensmittelverarbeitenden Betrieben auch erhebliche wirtschaftliche Schäden mit sich bringen. Handeln Sie daher umgehend bei einem Mäusebefall.

Schäden an Einrichtung und Kabeln

Mäuse nutzen gerne Kunststoffummantelungen von Kabeln und Leitungen für ihren Nestbau. Dabei können Kabel, Versorgungs- und Kommunikationsleitungen massiv beschädligt werden. Schlichte Funktionslosigkeit kann ebenso eine Konsequenz sein, wie ein Brand durch einen Kurzschluss an elektrischen Leitungen. Nehmen Sie einen Mäusebefall daher nicht auf die leichte Schulter.

Psychische Folgen einer Mäuseplage

Mäuse werden von vielen Menschen als ekelerregend und angsteinflößend wahrgenommen. Eine Maus in den eigenen vier Wänden zu haben, kann für viele Menschen daher auch zu erheblichen psychischen Beeinträchtigungen führen. Zusätzlich haben viele Menschen Angst, dass ihre Umgebung etwas von dem Mäusebefall erfährt, da ein Mäusebefall immer noch mit schlechter Hygiene und Ungepflegtheit einher geht. 

Wir beraten Sie gerne und entfernen Ihre Mäuse schnell und diskret. Sprechen Sie uns bitte an.

Informationen zu Ratten

Ratten gelten als sehr anpassungs- und widerstandsfähige Tiere, die sowohl wirtschaftlich, als auch hygienisch große Schäden anrichten können. Insbesondere in der Landwirtschaft treten die sogenannten Schadnager häufig auf, sodass professionelle Maßnahmen notwendig werden.

Nisten sich Ratten in Privathäusern oder Wohnungen ein, hat das in der Regel bestimmte Gründe. Ursachen können zum Beispiel eine schlecht Müllentsorgung, hygienisch bedenkliche Umstände, offene Lagerung von Lebensmitteln und/oder Baumängel am Haus sein, die den Ratten das Eindringen äußerst leicht machen.

Ratten loswerden in 4 Schritten

Da die Tiere als Überträger einer ganzen Reihe von gefährlichen Krankheiten bekannt sind, sollte man nicht leichtfertig mit einer Plage in den eigenen vier Wänden umgehen. Zudem nagen sie mit Vorliebe an Kabeln, Leitungen und Möbeln, wodurch zusätzlich ein wirtschaftlicher Schaden entstehen kann.

Wie sie mit einem Rattenbefall im Haus oder im Garten umgehen, was eventuelle Folgen eines Befalls sein könnten und welche Tipps und Tricks gegen Ratten helfen, zeigen wir Ihnen in den nachfolgenden Beiträgen.

Aktuelles zu Ratten

Mäuse als Schädlinge - Mäuse im Haus

Habe ich Mäuse im Haus? Typischerweise bemerken Sie Mäuse im Haus durch Kratzgeräusche oder Sie hören ein Scharren in Wänden oder Decken. Gegebenenfalls finden Sie Mäusekot, Nahrungsreste oder klassische Fraßschäden.

Welche Schäden verursachen Mäuse im Haus? Mäuse sind Hygiene- und Gesundheitsschädlinge und stellen im Haus ein dementsprechend großes Gesundheitsrisiko dar. Durch Kot und Urin entstehen Verunreinigungen an Lebensmitteln, die Mäuse selbst können gefährliche Krankheiten übertragen. Gerade Fraßschäden an Kabeln oder Anlagen können insbesondere für gewerbliche Betriebe und Unternehmen einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen.

Mäuse bestimmen und Mäuse fangen? Wir bestimmen für Sie welche Art Mäuse im Haus sind, definieren die Dringlichkeit und raten Ihnen zu weiteren Maßnahmen. Sie sollten unbedingt die Mäuse fangen und aus dem Haus entfernen, da sich Mäuse rasend schnell vermehren und sich so zügig erhebliche Populationen bilden können.

Häufig auftretende Mäusearten

Hausmaus

Hausmaus als Schädling

Informationen zur Hausmaus

Hausmaus als Schädling
Hausspitzmaus

Hausspitzmaus als Schädling

Informationen zur Hausspitzmaus

Hausspitzmaus als Schädling
Mäusenest

Mäusebefall erkennen

Wie erkennt man einen Mäusebefall?

Mäusebefall erkennen

Mäuse im Haus? - So werden Sie Mäuse wieder los

Sie haben Mäuse im Haus oder Mäuse im Garten und möchten sie wieder loswerden? Sie können es natürlich zunächst selbst versuchen und mit klassischen Mäusefallen versuchen die Tiere zu fangen und zu töten. Tatsächlich ist die Population bei der Feststellung eines Befalls aber häufig schon so groß, dass Schlagfallen oftmals nur geringe Abhilfe schaffen. Laien haben ebenfalls Probleme Nistplätze und Aufenthaltsorte der Mäuse korrekt einzuschätzen und platzieren die Fallen daher nicht an den direkten Laufwegen der Mäuse.

Mäuseköder oder Mäusegift

Wir raten gererell von der privaten Verwendung von Mäuseködern oder Mäusegift ab. Häufig verletzen sich die Menschen beim fehlerhaften Einsatz von Giften selbst, verursachen Augenreizungen oder schlimmere Verletzungen. Fehlerhafte Zusammensetzungen von Giften oder die Verwendung von fehlerhaften Ködern kann für die Mäuse zu einem unnötig qualvollen Tod führen. Mit zu hoch dosierten Giften oder falsch platzierten Giften gefährden Sie eigene oder benachbarte Haustiere, wie Katzen oder Hunde, die die angeschlagenen Mäuse fressen.
Sparen Sie sich den Kauf teurer Mittel und investieren Sie lieber direkt in einen professionellen Kammerjäger. Unsere erste telefonische Beratung ist immer kostenlos. Wir beraten Sie gerne in Ihrem konkreten Einzelfall.

Mäuse im Betrieb oder Unternehmen

Für Betriebe jeglicher Art können Mäuse ein erhebliches Risiko sein. Durch Fraßschäden an Kabeln oder elektronischen Anlagen können große wirtschaftliche Schäden entstehen. Gleichzeitig entstehen durch Ratten und Mäuse gesundheitliche Gefahren für Mitarbeiter und Besucher. Für Geschäftskunden aus der Lebensmittelindustrie bieten wir auch die präventive Bekämpfung von Mäusen mit HACCP.

Krankheiten und Schäden durch Ratten

Ein Befall durch Ratten im Haus, im Garten oder auch im Betrieb kann sowohl große wirtschaftliche, als auch gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Zudem kommt ein gewisser Imageverlust, der insbesondere für Unternehmen sehr unangenehm werden kann. Ratten können so gut wie jedes Material beschädigen und sind bei der Nahrungssuche nicht besonders wählerisch, weshalb sie als Gesundheits-, Material- und Vorratsschädlinge eingestuft werden.

Krankheiten durch Ratten

Dass Ratten Überträger für eine Vielzahl von Krankheiten sind, ist allgemein bekannt. Welche das sind und wie sie übertragen werden weiß jedoch kaum jemand. Im Grunde geschieht das über zwei Wege: Zum einen natürlich über Rattenbisse, die jedoch eher selten vorkommen. Die Gefahr eines Bisses besteht beispielsweise bei der selbstständigen Bekämpfung mit Lebendfallen. Zum anderen entstehen Krankheitserreger häufig dort, wo Ratten mit Lebensmitteln oder anderen Gegenständen in Berührung kommen. Speichel, Kot, Urin und andere Ausscheidungen übertragen Krankheiten häufig über sogenannte Schmierinfektionen.

  • Tollwut
  • Tuberkulose
  • Salmonellen
  • Diarrhö (Durchfall)
  • Weilsche Krankheit
  • Gelbsucht
  • Hirnhautentzündung
  • Maul- und Klauenseuche

Krankheiten vermeiden

Infektionen wie diese können entstehen, wenn man selbstständig eine Bekämpfung vornehmen möchte oder aus anderen Gründen mit den Nagern bzw. infizierten Lebensmitteln oder Ausscheidungen in Kontakt kommt. 100%-ig vermeiden lässt sich das bei einem Rattenbefall nicht, allerdings gibt es einige simple Maßnahmen, die man beim Umgang mit Ratten berücksichtigen sollte.

  • Benutzen Sie unbedingt Schutzkleidung wie Handschuhe, wenn sie Ratten mit Lebendfallen fangen möchten.
  • Potentiell befallene Räume sollten regelmäßig und gründlich, gereinigt und desinfiziert werden.
  • Sind Lagerräume betroffen sollten sämtliche Lebensmittel, die nicht sicher gelagert werden bzw. mit den Ratten in Kontakt gekommen sein könnten, vernichtet werden.

Ratten als Materialschädlinge

Dass Ratten große Vorratsschädlinge und Krankheitsüberträger sind, haben wir wohl ausreichend beleuchtet. Allerdings sollte man auch die materiellen Schäden, die sie verursachen können nicht unterschätzen. Materialien wie Kunststoffe, Holz und dünne Metalle stellen keine Herausforderung für die Nager dar. So bringt ein Rattenbefall häufig auch beschädigte Leitungen oder Kabel mit sich, was unter Umständen zu Kurzschlüssen führen kann. Zudem bahnen sie sich, auf der Suche nach Nahrung ihren Weg durch Holzschränke und Türen und hinterlassen dabei deutliche Nage- und Kratzspuren.

Mäuse im Haus erkennen und bekämpfen

Mäuse im Haus

Im Gegensatz zu Ratten erregen Mäuse bei den meisten Menschen keinen Ekel oder Furcht. Die kleinen Nager werden häufig als Haustiere gehalten und gelten nicht als dreckig. Ganz so harmlos sind sie dann aber doch nicht. Insbesondere im Gewerbe, der Landwirtschaft und der Industrie sind sie Gefürchtete Nahrungsmittelschädlinge. Doch auch in den eigenen vier Wänden sollte man die Nagetiere nicht unterschätzen.

Mäuse im Haus?

Gerade in ländlichen Gebieten ist es nicht ungewöhnlich, dass sich auch in privaten Haushalten Mäuse einnisten. Auch wenn sie zunächst niedlich erscheinen, können sie doch große Schäden anrichten. Textilien, Holz, Karton, Verpackungen sowie Kunststoffe nagen sie mit Vorliebe an. Auf diese Weise können Leitungen und Kabel in Mitleidenschaft gezogen und elektrische Geräte beschädigt werden.

Lebensmittel, die mit den Tieren in Kontakt gekommen sind können nicht mehr verzehrt werden und müssen unverzüglich beseitigt werden. Durch Speichel, Urin und Kot können die Nager durchaus gefährliche Krankheiten wie z.B. Typhus oder Salmonellen übertragen. Für die Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie stellen Mäuse daher eine große wirtschaftliche Gefahr dar. Schätzungen zufolge werden weltweit ca. 25% aller Ernten durch Nagetiere vernichtet.

Was hilft gegen Mäuse? Mittel und Tipps

Bei einer ausgewachsenen Mäuseplage hilft in jedem Fall nur noch der Kammerjäger. Die Mäuse vermehren sich so rasant, dass mit normalen Mäusefallen die Population nicht verkleinert werden kann. Giftstoffe zur Bekämpfung gehören generell nur in die Hände von Profis.

Daher geht es bei der Frage, wie man Mäuse im Haus erfolgreich abwehren kann, um foglende drei Dinge:

  • Wie gelangen die Mäuse ins Haus?
  • Werden Nahrungsmittel richtig gelagert?
  • Wird der Müll ordnungsgemäß entsorgt?

Wie gelangen die Mäuse ins Haus?

Mäuse gelangen wie auch Ratten durch die kleinsten Ritzen und Spalten in Häuser und Wohnungen. Entdeckt man eine Maus im Haus, muss das nicht gleich bedeuten, dass der Befall größere Ausmaße annimmt. Zunächst sollte herausfinden wie die Mäuse ins Haus gelangen können. Häufig sind Schäden am Mauerwerk oder zu große Türspalte die Ursache für ein Eindringen. Solche Mängel sollten schnellsten repariert bzw. abgedichtet werden. Um einzelne Mäuse zu fangen, können handelsübliche Lebend- oder Schlagfallen verwendet werden. Fangen oder sehen sie jedoch häufiger Mäuse, deutet das auf einen größeren Befall hin, bei dem ein professioneller Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden sollte. Ein Ammoniakartiger Geruch, sowie spindelförmiger Kot sind ebenfalls Hinweise für einen Befall.

Die richtige Lagerung von Nahrungsmitteln

Aufgrund des starken Geruchsinnes der Nager werden sie schnell von offen gelagerten Nahrungsmitteln wie Nüsse, Mehl, Nudeln oder sonstigem angelockt. Um das zu vermeiden lagern sie Lebensmittel stets gut verschlossen. Am besten eigenen sich dazu fest verschließbare Kunststoffbehälter. Schränke und Schubladen sollten ebenfalls stets sauber und verschlossen sein.

Wird der Müll ordnungsgemäß entsorgt?

Die richtige Müllentsorgung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Mäusen im Haus. Müll und Abfälle sollten nicht nur regelmäßig entsorgt, sondern dabei auch gut verschlossen werden. Darüber hinaus hilft es den Müll vernünftig zu trennen. So gehören Essenreste und tierische Abfälle nicht auf den Kompost sondern in den normalen Müll. Komposthaufen sind in der Regel nicht gut abgedichtet, was es Mäusen und Ratten erleichtert sich dort zu bedienen. Vorteilhaft ist daher auch ein engmaschiges Drahtgitter um den Kompost.

Beachtet man diese drei grundsätzlichen, simplen Tipps ist ein Befall durch Mäuse oder Ratten sehr unwahrscheinlich.

Datenschutz­einstellungen
Auf unserer Website verwenden wir Cookies. Einige davon sind unerlässlich, andere helfen uns, unsere Online-Services zu verbessern. Hier können Sie individuelle Einstellungen vornehmen, welche Cookies sie akzeptieren möchten. Sie können diese Auswahl jederzeit ändern. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz­einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Zustimmung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (2)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Cookie-Informationen anzeigen Cookie-Informationen ausblenden
Name Cookie Consent
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Speichert, ob der Besucher bereits Cookie-Einstellungen vorgenommen hat und die Cookie-Box nicht mehr angezeigt werden muss.
Cookie Name zydek-ccb
Cookie Laufzeit 1 Jahr
Name Cookie Consent Settings
Anbieter Eigentümer dieser Website
Zweck Speichert die Cookie-Einstellungen des Benutzers. "..." entspricht dem jeweiligen Cookie (z.B. "google-tag-manager" oder "facebook")
Cookie Namen zydek-cc[...]
Cookie Laufzeit 1 Jahr
Marketing (1)
An Aus

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Cookie-Informationen anzeigen Cookie-Informationen ausblenden
Name Google Tag Manager
Anbieter Google LLC
Zweck
Datenschutzerklärung des Anbieters https://policies.google.com/privacy
Cookie Namen _ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit 2 Jahre
Akzeptieren An Aus