Sie haben Probleme mit Tauben, Mardern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! 

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Rasenameise, Braune und Schwarze Wegameise - ACE Zydek

Rasenameise, Braune und Schwarze Wegameise

Holzameisen

In Europa haben sich mittlerweile viele Ameisenarten etabliert, von denen einige als Schädlinge gelten und andere völlig harmlos sind. Dieser Beitrag dreht sich um das Aussehen und Schadpotential der Gemeinen Rasenameise, der Braunen Wegameise, sowie der Schwarze Wegameise.

Gemeine Rasenameise

Gemeine Rasenmameise

April Nobile / © AntWeb.org Größe verändert

Die Gemeine Rasenameise tritt recht häufig in Europa auf, muss aber nur selten bekämpft werden, da sie in der Regel nur Schäden optischer Natur verursacht. Die Arbeiterinnen dieser Art werden ca. 2 bis 3,5 mm lang und sind dunkelbraun gefärbt.

Typische Lebensräume der Gemeinen Rasenameise sind Parks, Gärten, Wiesen oder Terrassen. Schäden können unter anderem entstehen, wenn die Ameisen ihre Nester unter befestigten Wegen bauen und diese somit unterhohlen. Die größere Gefahr geht somit von der Braunen Wegameise aus, die optisch nur sehr schwer von der Rasenameise zu unterscheiden ist.

Braune Wegameise

Braune Wegameise

April Nobile / © AntWeb.org Größe verändert

Die Braune Wegameise erreicht eine Größe von 2,5 bis 4 mm, während die Königinnen etwa doppelt so lang werden. Äußerlich ist sie gut an ihrem zweifarbigen Körper zu erkennen. Der Vorderleib ist hellbraun gefärbt, während der Hinterleib deutlich dunkler ist. Weiterhin ist die Braune Wegameise sehr gut an ihrer glatten, glänzenden Körperoberfläche zu identifizieren. Im Gegensatz zu anderen Arten hat die Ameise keine abstehenden Haare auf den Extremitäten.

Die Braune Wegameise tritt regelmäßig in Häusern und Wohnungen auf und befällt dort überwiegend feuchtes Holz. Das kann entweder durch Schäden an der Fassade oder beispielsweise einen vorangegangenen Pilzbefall entstehen. Die Nester der Braunen Wegameise finden sich häufig in Zwischendecken, in Wänden oder im Dämmmaterial. Da diese Ameisen Holz zerstören, haben sie ein hohes Schadpotential. Bei einem Befall von Braunen Wegameisen sollte daher unverzüglich ein professioneller Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden.

Schwarze Wegameise

Schwarzgraue Wegameise

By Garinger [CC BY-SA 2.5], from Wikimedia Commons Größe verändert

Die Schwarze Wegameise richtet ähnliche Schäden an wie die Gemeine Rasenameise. Sie siedeln sich mit Vorliebe in Gärten oder Parks an und bauen ihre Nester unter Gehwegen oder Steinplatten. Der Unterschied ist, dass die Wegameise, auf der Suche nach Nahrung oftmals den Weg ins Haus oder in die Wohnung findet. Dort bilden sie die bekannten Ameisenstraßen zwischen Nest und Nahrungsquelle. Sind sie erst mal eingedrungen, sind die Ameisen nur schwer wieder loszuwerden. Bei großen Befällen können zudem Schäden an Hölzern entstehen.

Mit 3,5 - 5 mm sind die Arbeiterinnen der Schwarzen Wegameise deutlich größer als die der Rasenameise. Gut zu erkenne sind sie außerdem an ihrer dunkelbraunen bis schwarzen Färbung.