Sie haben Probleme mit Tauben, Mardern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! 

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Informationen zur Taubenabwehr - ACE Zydek

Effiziente Methoden zur Taubenabwehr

Taubenabwehr

Tauben haben sich mittlerweile in ganz Europa ausgebreitet und nutzen eine Vielzahl verschiedener Lebensräume. Sie leben sowohl in Wäldern und Gebirgen, als auch stadtnah in der Nähe des Menschen. Die sogenannte Haus- bzw. Stadttaube tritt, wie der Name bereits sagt, vornehmlich in Städten auf und gilt dort als bedeutender Hygiene- und Wirtschaftsschädling.

Mit ihrem Kot beschmutzen sie Fassend, Denkmäler, alte Häuser, öffentliche Plätze uvm. Neben dem optischen Schaden, entsteht hierbei auch ein wirtschaftlicher Schaden, denn Taubenkot ist sehr säurehaltig und aggressiv. Im Kot enthaltene Salpetersäure sorgt insbesondere bei Baustoffen wie Sandstein, Kalkstein, Holz und ähnlichem für einen deutlich beschleunigten Verwitterungsprozess. Bei Fassaden und Denkmälern können dadurch hohe Reparatur- und Sanierungskosten entstehen.

In der Lebensmittelindustrie treten Tauben vor allem als Hygieneschädlinge auf. Über die Exkremente, Federn und Nestreste können eine ganze Reihe von Krankheitserregern, Parasiten und anderen Schädlingen übertragen werden. Nisten Tauben im Dachstuhl, außen am Gebäude oder in unmittelbarer Nähe von lebensmittelverarbeitenden Betrieben, können sich die Erreger durch Luft verbreiten und in Kontakt mit den Lebensmitteln gelangen. Aus diesem Grund sollten Tauben in der Nähe von Lebensmitteln nicht geduldet werden.

Tauben abwehren

Tauben zu bekämpfen bedeutet nicht sie zu jagen, zu töten oder zu vergiften. Privatleute machen sich damit zum einen strafbar und zum anderen ist die Tötung von Tauben keine effektive Methode, sie auf Dauer loszuwerden. Auch professionelle Schädlingsbekämpfer sind nur unter Auflagen und mit der Erlaubnis der zuständigen Behörde dazu befugt, Tauben zu töten.

Die effektivere und zugleich humanere Methode ist die Taubenabwehr. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, Tauben das Nisten an und um Gebäuden herum nicht zu ermöglichen. Tauben benötigen eine Anflugs-, Lande- und Nistmöglichkeit. Versperrt man ihnen diese, suchen sie sich andere Plätze die einfacher zu erreichen sind.

Methoden zur Abwehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten dies zu erreichen. Die üblichsten Hilfsmittel sind dabei Taubenspikes, Abwehrnetze oder Spanndrähte. Wie diese Methoden im Einzelnen funktionieren erfahren Sie im Beitrag „“. Generell zielen alle drei aber darauf ab, den Tauben den Anflug bzw. das Landen unmöglich zu machen. Der Vorteil: Die Taubenabwehr ist eine dauerhafte Methode und somit sehr kosteneffizient. Die Abwehranlagen sollten zwar in gewissen Abständen gewartet werden, schützen aber zuverlässig vor einem erneuten Befall.