Sie haben Probleme mit Tauben, Madern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! Kostenlose Anfahrt innerhalb unserer Servicegebiete.

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Tauben als Schädlinge - ACE Zydek

Tauben als Schädlinge

Aussehen der Haustaube

Die Haustaube hat eine Körperlänge von etwa 32-34cm. Sie wiegt um die 330g und hat eine Flügelspannweite von 63cm. Die Färbung der Haustaube kann stark variieren. Kopf, Hals, Brust und Rücken sind meistens blaugrau. Der Nacken sowie die Schwingen sind grünlich und rötlich-violett schimmernd Die Flügel sowie den Schwanz zieren dunkle, bläulich-graue Binden. Der Schnabel ist dunkelgrau mit heller Wachshaut.

Lebensweise von Tauben

Die Haustaube ist weltweit vertreten und ganzjährig in Städten, stadtnahen Gebieten und industriellen Anlagen anzutreffen.
Haustauben sind sehr gesellig und haben sich perfekt an das Leben in der Stadt angepasst. Das Nest wird meist nur aus wenigen Zweigen errichtet und oft auf Dachböden oder Hausfassaden angebracht. Die Vorsprünge dieser Hausfassade müssen lediglich rund 10cm breit sein und dürfen keinem direkten Regenfall ausgesetzt sein. Sie produziert rund 15kg hochgradig keimbelasteten Kot im Jahr.

Nahrung

Haustauben ernähren sich hauptsächlich von Getreide, Hülsenfrüchten, Samen von Wildkräutern und Nahrungsresten.

Schadpotenzial

Stadttauben werden in Deutschland als Schädlinge im Sinne des Tierschutzgesetzes Eingestuft, wenn sie im hohen Populationsdichten auftreten. Sie übertragen Ektoparasiten (Taubenzecken, Vogelmilben, Vogelflöhe, parasitische Wanzen) und diverse Krankheitserreger. Außerdem entstehen durch den Taubenkot Beschädigungen an den Hausfassaden.

Entwicklung

Die Hauptbrutzeit der Haustaube ist von März bis August. Die Brutdauer beträgt 17 Tage.
Die Nester enthalten meistens 2 und selten 3 Eier. Die geschlüpften Nestlinge werden Anfangs mit Kropfmilch gefüttert und nach 4 Wochen sind sie flügge. Die Haustaube brütet 2 - 4-mal im Jahr und die übliche Lebenserwartung einer Taube beträgt 2 -3 Jahre, unter optimalen Bedingungen sogar 10 Jahre.

Bekämpfung

Zur Bekämpfung der Haustaube gibt es mechanische Abwehrsystem wie bspw (Netze, Gitter, Spikes, Spanndrähte). Außerdem bieten elektrische Impulsgeber eine Bekämpfungsmöglichkeit der Haustaube.Eine direkte Bekämpfung der Haustaube ist zwar möglich, benötigt aber eine behördliche Genehmigung.

Prävention

Eine Präventionsmaßnahme ist die Reduktion des Nahrungsangebots (keine Taubenfütterung)