Sie haben Probleme mit Tauben, Madern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! Kostenlose Anfahrt innerhalb unserer Servicegebiete.

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Bockkäfer als Schädlinge - Hilfe? - ACE Zydek

Bockkäfer als Schädling

Aussehen

Männchen sind 8-16 mm lang, die Fühler erreichen die Hälfte der Körperlänge. Weibchen werden 10 bis 25 mm lang. Sie sind schwarzbraun bis schwarz mit zwei unterbrochenen Querlinien aus weißen Haaren auf den Flügeldecken.

Lebensweise

Die Larve entwickelt sich in trockenen Nadelholz. Mehr als 30 Jahre alte Hölzer werden selten befallen. Er bevorzugt warme Dachbereiche aber auch Fensterrahmen, Türen und Möbel. Laubhölzer werden nicht befallen. Die Käfer sind nachtaktiv.

Nahrung

Die Käfer nehmen keine Nahrung auf. Die Larven zerfressen ausschließlich Nadelhölzer.

Schadpotenzial

Wichtigster Zerstörer des Splintbereiches trockener, verbauter Nadelhölzer.

Entwicklung

Eiablage in Holzspalten, 1–2 mm tief. Larven entwickeln sich bei 30 % Luftfeuchtigkeit und einer Holzfeuchte von 8-10 %. Unabhängig von Nährstoffen entwickeln sich die Larven in 2- 10 Jahren, der Käfer lebt nur 2 bis 4 Wochen.

Nachweis

Aus dem Holz herausrieselndes Holzmehl und Ovale Ausschlupflöcher

Prävention

Vorbeugende Behandlung statisch beanspruchter Hölzer mit einem für diesen Zweck zugelassenen Schutzmittel.