Sie haben Probleme mit Tauben, Madern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! 

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Ratten im Haus oder im Garten?

Ein Befall durch Ratten im Haus, im Garten oder auch im Betrieb kann sowohl große wirtschaftliche, als auch gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Zudem kommt ein gewisser Imageverlust, der insbesondere für Unternehmen sehr unangenehm werden kann. Ratten können so gut wie jedes Material beschädigen und sind bei der Nahrungssuche nicht besonders wählerisch, weshalb sie als Gesundheits-, Material- und Vorratsschädlinge eingestuft werden.

Krankheiten durch Ratten

Dass Ratten Überträger für eine Vielzahl von Krankheiten sind, ist allgemein bekannt. Welche das sind und wie sie übertragen werden weiß jedoch kaum jemand. Im Grunde geschieht das über zwei Wege: Zum einen natürlich über Rattenbisse, die jedoch eher selten vorkommen. Die Gefahr eines Bisses besteht beispielsweise bei der selbstständigen Bekämpfung mit Lebendfallen. Zum anderen entstehen Krankheitserreger häufig dort, wo Ratten mit Lebensmitteln oder anderen Gegenständen in Berührung kommen. Speichel, Kot, Urin und andere Ausscheidungen übertragen Krankheiten häufig über sogenannte Schmierinfektionen.

  • Tollwut
  • Tuberkulose
  • Salmonellen
  • Diarrhö (Durchfall)
  • Weilsche Krankheit
  • Gelbsucht
  • Hirnhautentzündung
  • Maul- und Klauenseuche

Krankheiten vermeiden

Infektionen wie diese können entstehen, wenn man selbstständig eine Bekämpfung vornehmen möchte oder aus anderen Gründen mit den Nagern bzw. infizierten Lebensmitteln oder Ausscheidungen in Kontakt kommt. 100%-ig vermeiden lässt sich das bei einem Rattenbefall nicht, allerdings gibt es einige simple Maßnahmen, die man beim Umgang mit Ratten berücksichtigen sollte.

  • - Benutzen Sie unbedingt Schutzkleidung wie Handschuhe, wenn sie Ratten mit Lebendfallen fangen möchten.
  • - Potentiell befallene Räume sollten regelmäßig und gründlich, gereinigt und desinfiziert werden.
  • - Sind Lagerräume betroffen sollten sämtliche Lebensmittel, die nicht sicher gelagert werden bzw. mit den Ratten in Kontakt gekommen sein könnten, vernichtet werden.

Ratten als Materialschädlinge

Dass Ratten große Vorratsschädlinge und Krankheitsüberträger sind, haben wir wohl ausreichend beleuchtet. Allerdings sollte man auch die materiellen Schäden, die sie verursachen können nicht unterschätzen. Materialien wie Kunststoffe, Holz und dünne Metalle stellen keine Herausforderung für die Nager dar. So bringt ein Rattenbefall häufig auch beschädigte Leitungen oder Kabel mit sich, was unter Umständen zu Kurzschlüssen führen kann. Zudem bahnen sie sich, auf der Suche nach Nahrung ihren Weg durch Holzschränke und Türen und hinterlassen dabei deutliche Nage- und Kratzspuren.