Sie haben Probleme mit Tauben, Madern oder anderen Schädlingen?
Wir helfen! 

Rufen Sie uns kostenlos an
(08000) 333 455 Telefon

Fliegenbekämpfung - Tipps gegen Fliegen - ACE Zydek

Fliegenbekämpfung - Was hilft gegen Fliegen

Fruchtfliegen

Fliegen stellen insbesondere im gewerblichen Rahmen ein ganzjähriges und weit verbreitetes Problem dar. Im Sommer finden sie aber auch schnell den Weg in private Wohnungen. Was gegen Fliegen hilft erfahren Sie hier.

Vereinzelte Fliegen finden sich dann in jedem Haushalt und sind mit Sicherheit noch kein Grund für einen professionellen Schädlingsbekämpfer. Allerdings sollte man die Fliegen auch nicht einfach gewähren lassen. Da sie sich rasant und in großer Zahl vermehren, kann aus ein paar Fliegen schnell eine regelrechte Plage entstehen. Ist es erstmal zu einem Befall größeren Ausmaßes gekommen, muss in der Regel ein professioneller Schädlingsbekämpfer eingesetzt werden.

Gewerbliche Prävention

Um dies zu verhindern, können in privaten Haushalten eigenständige Maßnahmen zur Vorbeugung ergriffen werden. Im gewerblichen Bereich hingegen, insbesondere in sensiblen Betrieben wie z.B. der Lebensmittelherstellung und –verarbeitung, sind durch gesetzliche Bestimmungen, professionelle Vorkehrungen notwendig. Das sogenannte HACCP System gibt bestimmte Richtlinie und Auflagen vor, die erfüllt und protokolliert werden müssen. Die Maßnahmen, die zur Vorbeugung von Schädlingen, u.a. Fliegen, getroffen werden müssen, sind individuell auf das Unternehmen angepasst und werden in einer Gefahrenanalyse ermittelt. Das HACCP Konzept dient dabei sowohl der eigenständigen Kontrolle, als auch der durch Kontrollbehörden.

Für eine umfassende Beratung oder Durchführung dieser präventiven Maßnahmen nach dem HACCP Konzept, erkundigen Sie sich gerne telefonisch unter (08000) 333 455.

Anzeichen für eine Fliegenplage

In privaten Haushalten lässt sich einem Fliegenproblem recht gut selbständig vorbeugen. Dazu gilt es einige einfache Regeln zu beachten. Bei aller Vorbeugung ist es allerdings auch wichtig auf Anzeichen achten, die zu einer Plage führen könnten. Wie bereits erwähnt, wird jeder Haushalt ab und an mal von Fliegen heimgesucht. Treten Fliegen jedoch in großer Zahl und kurzen Abständen auf, ist das ein Zeichen dafür, dass sich die Insekten bereits ausgebreitet haben. Dann gilt es schnellstmöglich Maßnahmen zu ergreifen um eine Plage zu verhindern. Ein klarer Hinweis auf einen bereits bestehenden Befall sind Anhäufungen lebender und toter Fliegen, sichtbarer Fliegendreck, sowie Maden bzw. Larven der Fliegen. In diesem Fall sollte dringend ein Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden.

Tipps gegen Fliegen

Grundsätzlich gilt eine gute Hygiene als beste Vorbeugung gegen sämtliche Schädlinge. Besonders wichtig bei der Prävention einer Fliegenplage ist Müll- und Speiseresteentsorgung. Fruchtfliegen, Stubenfliegen und sämtliche anderen Fliegenarten werden von Lebensmittelresten, bzw. fauligem Obst und Gemüse stark angezogen. Sie dient den Insekten nicht nur als Nahrungsquelle, sondern auch als Brutstätte. Daher sollten bei dem Umgang mit Müll und Speiseresten folgende Punkte beachtet werden:

  • Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse, trocken und am besten verschlossen oder zumindest abgedeckt lagern
  • Speisereste direkt nach dem Verzehr entsorgen, Krümmel und ähnliches wegwischen
  • Benutztes Geschirr zeitnah spülen
  • Müll und Kompost gut verschlossen halten und regelmäßig entsorgen

Wenn diese Grundsätze beachtet werden, bleibt man in der Regel von einer richtigen Plage verschont. Hat sich bei Ihnen dennoch ein Fliegenbefall ausgebreitet oder besteht bereits ein Problem, sollten Sie nicht zögern, unter (08000) 333 455 professionelle Beratung hinzuzuziehen.